Aktuelle Reiseangebote

weiterführende Informationen

 Wir haben für Sie eine Sammlung relevanter Internetseiten zusammengestellt. Hier finden Sie viele nützliche Inhalte und sparen Zeit für lange Recherchen.
 
 

Neue Regelung für Reisende aus Risikogebieten


08. November 2020
Seit dem 8. November 2020 müssen sich Reisende, die aus einem Corona-­Risikogebiet zurück nach Deutschland kommen, in eine zehntägige Quarantäne begeben.Doch es gibt Ausnahmen. Unter bestimmten Voraus­setzungen ist es möglich, sich von der Verpflichtung zur Selbst­isolierung befreien zu lassen – obwohl diese zunächst einmal für alle Rückkehrer aus sogenannten Risiko­gebieten gilt.
Diese Ausnahme­regeln gelten im Einzelnen für:
• Geschäftsreisende, die sich weniger als fünf Tage in einem Risiko­gebiet aufgehalten haben
• und für Personen, die wegen eines Besuchs von nahen Verwandten oder Lebens­gefährten gereist sind.
Beide Personen­gruppen unterliegen weiterhin der alten Regelung. Dieser zufolge können sie ohne Quarantäne­pflicht einreisen, wenn sie entweder direkt bei der Einreise nach Deutschland oder bereits in den 48 Stunden davor einen Test vornehmen und wenn dieser Test negativ ausfällt.
Für alle übrigen Reisende gilt, dass sie eine zehntägige Quarantäne anzutreten haben. Allerdings können sie sich nach fünf Tagen auf Corona testen lassen und ihre Selbst­isolierung beenden, wenn der Test negativ ausfällt.
Manche Bundesländer haben zudem noch darüber hinaus gehende Verordnungen. Daher sollten sich alle Reisenden vor Antritt ihres Urlaubs oder ihrer Geschäfts­reise gründlich über die Regeln des Bundes­landes informieren, in dem sie ihren Wohnsitz haben beziehungs­weise in dem sie sich in Deutschland aufhalten.
Für alle Reisende aus Corona-­Risiko­gebieten – also auch für diejenigen, für die Ausnahmen von der Quarantäne gelten –, besteht zusätzlich die Pflicht, vor der Rückreise nach Deutschland die Digitale Einreise­anmeldung auszufüllen. Hierzu müssen sie ihre Daten auf der neuen Website www.einreiseanmeldung.de hinterlegen.
Dazu gehören zum Beispiel ihre Kontakt­daten sowie die Daten zum Aufenthalts­ort der letzten zehn Tage (im Risikogebiet) sowie die Angaben zum genutzten Verkehrs­mittel und die Anschrift der nächsten zehn Tage.
Es gilt für den Flugverkehr, aber auch für die Einreise mit Auto, Bahn, Bus oder Schiff. Die Einreise­anmeldung muss vor der Wieder­einreise nach Deutschland ausgefüllt werden. Als Bestätigung erhalten die Reisenden ein PDF-­Dokument, welches abgespeichert und digital oder als ausge­drucktes Dokument bei der Einreise mitzuführen ist und auf Verlangen vorgezeigt werden muss.
Zur Not halten Flug­gesell­schaften für eine bestimmte Übergangs­zeit noch analoge Ersatz­mitteilungen vor.
Für die Registrierung sind die Passagiere zuständig – nicht die Airline oder der Veranstalter.
Die Bestätigung über die Registrierung muss bei Pass­kontrolle oder auf Verlangen der Flug­gesell­schaft vorgezeigt werden. Ist sie nicht vorhanden, drohen hohe Bußgelder.

Forum anders Reisen


04. November 2020
Im forum anders reisen haben sich über 100 Reiseveranstalter zusammengeschlossen, die sich für einen nachhaltigen Tourismus engagieren. Alles Spezialisten, die ihre Reisen umweltfreundlich und sozialverträglich gestalten. Sie stehen für besondere Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren.Lassen Sie sich inspirieren und blättern Sie durch den Katalog!Sämtliche Reisen und die Angebote vieler weiterer kleinen Spezialveranstalter können Sie natürlich gerne bei uns buchen.

Informationen zu Neustart in Europa


01. Juli 2020
Dank positiver Entwicklungen in der Cornona-Pandemie sind viele Reisen innerhalb Europas nun wieder möglich.Alle stehen in den Startlöchern und brennen darauf, dass es endlich wieder los geht.Für 29 europäische Länder wurden die Reisewarnungen seit dem 15. Juni 2020 aufgehoben und durch individuelle Reisehinweise ersetzt.
Voraussetzung ist, dass es in den betreffenden Ländern keine Einreiseverbote und großflächigen Ausgangssperren mehr gibt. Die Reisehinweise werden täglich auf das Infektionsgeschehen in den jeweiligen Ländern überprüft.
Die Aufhebung gilt für 26 Staaten der Europäischen Union sowie für Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein.
Sie möchten wissen, ob bzw. welche aktuellen Einreisebeschränkungen in einem EU-Staat nach dem Restart des Tourismus bestehen?
Die EU-Komission hat die Webplattform Re-open EU (https://reopen.europa.eu/de) in Betrieb genommen. Die Webseite wird fortlaufend aktualisiert und soll Informationen über Grenzen, Verkehrsmittel, Tourimusdienstleistungen, Reisebschränkungen und Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit geben.

Thomas Cook-Kunden können jetzt Geld vom Bund fordern


06. Mai 2020
Die Bundes­regierung hat eine Website frei­geschaltet, auf der sich betroffene Thomas Cook-Kunden für Ausgleichs­zahlungen registrieren können.Der Bund wird Verbraucher entschädigen, die eine Pauschal­reise über Thomas Cook gebucht haben und auf den Kosten sitzen­geblieben sind.
Denn die Insolvenz­absicherung von Thomas Cook in einer Höhe von 110 Mio. Euro reichte bei Weitem nicht aus, betroffene Kunden erhielten nur 17,5 Prozent ihres Reise­preises zurück.
Das Bundes­ministerium der Justiz und für Verbraucher­schutz hat eine Website freigeschaltet, auf der sich Betroffene registrieren und für die Ausgleichs­zahlung anmelden können. Online müssen dann Angaben, Belege und Erklärungen übermittelt sowie bereits erhaltenen Leistungen von dritter Seite einge­tragen werden. Auf dieser Grundlage werde dann geprüft, ob eine freiwillige Ausgleichs­zahlung in Betracht komme, heißt es auf der Website des Bundes­ministeriums.Zu beachten sind die unter­schiedlichen Websites, je nachdem über welchen Veranstalter gebucht wurde:• Pauschal­reisende, die von der Insolvenz der Thomas Cook Touristik GmbH oder der Bucher Reisen & Öger Tours GmbH betroffen sind, finden das Thomas Cook-Bundportal unter folgender Internet­adresse: https://thomas-cook.insolvenz-solution.de• Pauschal­reisende, die von der Insolvenz der Thomas Cook International AG mit Sitz in der Schweiz betroffen sind, finden das Thomas Cook-Bundportal unter folgender Internet­adresse: https://tc-international-bmjv.insolvenz-solution.de Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz unter: https://www.bmjv.de/SharedDocs/Artikel/DE/2019/121119_ThomasCook.html

Coronavirus


19. März 2020
Die Verbreitung des Corona­virus stellt uns alle vor große Heraus­forderungen.Durch sich ständig ändernde Reise­hinweise, Einreise­verbote und massive Streichungen im Flugverkehr, müssen sämtliche Leistungs­träger in hohem Tempo auf vorher nicht vorstellbare Ereignisse reagieren.Dabei stehen Sicherheit und Gesund­heit der Reisenden immer an erster Stelle.Auch wir als Ihr Reisebüro setzen alles daran, Sie bestmöglich zu unterstützen.Anlässlich der aktuellen Situation im Zusammen­hang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und um mögliche Infektions­ketten zu entschleunigen, schränken wir unsere Erreich­barkeit wie folgt ein:
Damit wir hier im Reisebüro weiter für Sie arbeiten können, bitten wir darum, uns momentan nur per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.Wir sind fast ständig für Sie da und können uns so jederzeit individuell um Ihre Umbuchungs­wünsche, Neubuchungen sowie Stornierungs­anfragen kümmern.Rufen Sie uns unter 0521 - 429942 an oder schicken Sie uns eine eMail an die bekannten Adressen (Sammeladresse: info@reisebuero-kompass.de).Wenn es um bestehende Buchungen geht, verweisen wir auch auf die Internet­seiten der jeweiligen Anbieter. Dort sind in der Regel umfangreiche Informationen zum weiteren Vorgehen abrufbar.Bitte beachten Sie, dass Flug­gesellschaften, Veranstalter und Reedereien mit Hochdruck daran arbeiten, Reisende in den Zielgebieten und kurzfristige Abreisen zu betreuen.
Zu Regelungen in Bezug auf Abreisen, die nicht in den nächsten Tagen stattfinden, bitten wir - auch im Namen der Anbieter - um Geduld.
Natürlich können Sie uns aber auch hierzu jederzeit ansprechen.Als wichtigste Quelle für korrekte und verlässliche Informationen verweisen wir auf die Seiten des Auswärtigen Amtes, siehe www.diplo.de. Hier gibt es, neben den aktuellen Länder­hinweisen, auch Links zu verlässlichen Inhalten rundum die Corona-­Krise.Liebe Kunden: Die Pandemie trifft jeden von uns. Den einen weniger, den anderen mehr.
Und es gibt etwas, von dem wir in den kommenden Wochen gar nicht genug aufbringen können: Solidarität.
Ein Wort in dem auch viel Verantwortung mitschwingt. Wir werden diese Krise nur überwinden, wenn wir uns solidarisch zu unseren Mitmenschen in Deutschland und auf der ganzen Welt verhalten.
Nicht nur Viren können von Körper zu Körper springen, auch Mitgefühl, Anteil­nahme und Solidarität sind dazu in der Lage.Deshalb sind wir davon überzeugt, dass wir es gemeinsam schaffen, diese Krise zu überstehen.

Eurowings speckt Basic-Tarif weiter ab


01. März 2020
Bei Eurowings können Sie im neuen BASIC-Tarif wie bisher ein Hand­gepäckstück (55x40x23 cm) mit an Bord nehmen.Das zweite, kleine Hand­gepäckstück ist im neuen BASIC-Tarif nicht mehr integriert.
BASIC-Kunden erhalten die Möglichkeit, das zweite Gepäck­stück bei Bedarf kosten­pflichtig online hinzu­zubuchen.
Somit zahlen Sie mit dem neuen BASIC-Tarif nur noch für die Leistungen, die Sie explizit wünschen, wobei Sie darauf achten sollten, am Flughafen nicht durch die Zuzahlung für Leistungen überrascht zu werden, von denen Sie dachten, sie wären inklusive.Eurowings optimiert auch die Check-in Prozesse an den Flughäfen: Ab sofort bittet Eurowings ihre BASIC-Kunden, die am Flughafen einchecken, mit 5,- Euro zur Kasse, also sollten Sie ausschließlich online einchecken. Wenn Sie den SMART- oder den BIZclass-Tarif gebucht haben, können Sie weiterhin kostenfrei am Flughafen einchecken. Auch die Handgepäck­regeln bleiben dann für sie unverändert.

Flughafenparkplätze - das Original


13. November 2019
Neben den Flughafen­park­plätzen, die wir über den Vermittler Holiday Extras anbieten, siehe auch Link-­Sammlung oben auf der Seite, können Sie hier die Original-­Parkplätze und Park­häuser der angeschlossenen Flughäfen Hannover, Köln/Bonn, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Wien und Zürich buchen.Je nach Parkplatz­wahl entfällt dadurch oft ein Shuttle mit dem Bus.

Kostenfreies Visum für St. Petersburg


01. Oktober 2019
St. Petersburg ist ein Trendziel... und das nicht ohne Grund.Ein großes Manko war bisher die aufwändige und teure Visum-­Beschaffung.Seit dem 1. Oktober 2019 können Sie kostenlos ein elektronisches Visum für St. Petersburg beantragen!Der elektronische Antrag ist spätestens 4 Kalender­tage vor Reiseantritt über den unten aufgeführten Link auszufüllen und ein digitales Passbild als digitale Datei anzuheften. Die Gültigkeits­dauer eines elektronischen Visums beträgt 30 Tage ab Ausstellungs­datum, die Aufenthalts­dauer darf 8 Tage nicht überschreiten.

Wichtige Informationen zur Insolvenz von Thomas Cook


25. September 2019
Am 25.09.2019 hat die deutsche Thomas Cook GmbH ein Insolvenz­verfahren eingeleitet.

Grundsätzlich sind alle Pauschal­reisen über den Sicherungs­schein abgesichert. Eine Pauschal­reise besteht aus mindestens zwei Reisearten (z.B. Transport und Unterkunft).
Nicht versichert sind gebuchte Einzel­leistungen wie z.B. Nur-Flug- oder Nur-Hotel­buchungen.
Der Schutz der Zurich Insurance Plc, Nieder­lassung für Deutschland (Zurich) gilt im Rahmen der Reise­versicherungs­scheine für die Kunden von Thomas Cook in Deutschland und die dazu­gehörigen Veranstalter­marken (Thomas Cook, Neckermann Reisen, Air Marin, Bucher und Öger Tours).Für die Abwicklung von Ansprüchen hat Zurich die KAERA AG beauftragt. KAERA prüft die Eintritts­pflicht und Regulierung der einzelnen Ansprüche zum Insolvenz­verfahren der Thomas Cook GmbH und der genannten verbundenen Veranstalter­marken.Bitte verwenden Sie für die Geltend­machung Ihrer Ansprüche das Webformular der KAERA AG, zu dem Sie über den unten angezeigten Link weitergeleitet werden.
Für den Upload über das Webformular benötigen Sie die folgenden Dokumente:
- vollständige Buchungs­bestätigung des Reise­veranstalters
- Nachweis über die Anzahlung des Reisepreis
- Nachweis über die Rest­zahlung des Reisepreis
- Erklärung und Unter­schriften der Reisenden zur Zahlung der Kundengelder
- Sicherungsschein
Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: Senden Sie der Versicherung die benötigten Unterlagen bitte vollständig zu, da ansonsten keine Bearbeitung Ihres Anspruchs erfolgen kann.
Als Nachweis der Zahlung gelten z.B. eine Kopie des Konto­auszugs.
Sollten Sie Ihre Reise z.B. mit Kredit­karte gebucht haben, reichen Sie dementsprechend Ihre Kreditkarten­abrechnung ein. Nicht relevante Geld­bewegungen und Kontostände sind zu schwärzen.
Es wird gebeten, die Schaden­meldung über das folgende Webformular zu übermitteln, da dies den Bearbeitungs­prozess beschleunigt:https://reiseversicherung.kaera-makler.de/schadenanzeige/Nähere und aktuelle Informationen erhalten Sie über die folgenden Links:http://www.kaera-ag.de/geschaeftsfelder/abwicklungsstelle/aktuellesthomascook/index.htmhttp://www.kaera-ag.de/geschaeftsfelder/abwicklungsstelle/insolvenzthomascook/index.htmBuchungen von Einzel­leistungen (Nur-Flug oder Nur-Hotel) fallen nicht unter den Schutz der oben beschriebenen Insolvenz­versicherung.
Hier können Forderungen an die Konkurs­verwaltung gemeldet werden.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://thomas-cook.insolvenz-solution.de/start.
Wer die geplatzte Reise mit einer Visa- oder Mastercard bezahlt hat, kann versuchen, sich die Zahlung im sogenannten Chargeback-­Verfahren zurückzuholen.

Nach Erfahrungen der Stiftung Warentest lassen einige Banken ihre Kunden hierbei allerdings im Stich. Kunden, die bei ihren Banken nach der Rückbuchung der Kreditkarten-­Zahlung gefragt hätten, seien unzureichend oder sogar falsch informiert worden. Das habe man aus Leser­zuschriften erfahren. So wurde etwa mitgeteilt, es bestehe kein Chargeback-­Recht. Oder es hieß, man könne nicht weiterhelfen, und Urlauber sollten sich an den Versicherer wenden.

Eigentlich sollten Pauschal­urlauber durch den Sicherungs­schein finanziell vor einer Pleite des Reise­unternehmens geschützt sein. Im Idealfall wenden sie sich an den Versicherer und bekommen ihr Geld von diesem zurück. Im Fall Thomas Cook dürfte die Versicherungs­summe von 110 Mio. Euro allerdings nicht ausreichen. Die Folge: Geschädigte bekommen von der Versicherung nur einen Teil ihres Geldes zurück.
Seit dem 11.12.2019 ist bekannt, dass der Bund für die offenen Beträge einspringen will. Kunden müssen aktuell nicht selbst aktiv werden, um ihre Rechte zu wahren. Die Bundesregierung will Anfang 2020 über die weiteren Schritte zur Abwicklung informieren, siehe auch unser Beitrag weiter oben vom 06.05.2020.Wir bedauern die Situation für alle Betroffenen sehr und stehen Ihnen bei allen Fragen natürlich unterstützend zur Seite.

Curacao – neue Einreisebestimmungen


23. September 2019
Seit dem 1.10.2019 ist die digitale Einreise­karte ist für jeden Besucher bei der Einreise nach Curaçao verpflichtend, auch wenn Sie auf Curaçao nur umsteigen und direkt weiterfliegen.Sie können das Formular dazu ausschließlich online ausfüllen, siehe nachfolgender Link.Sind alle Informationen eingetragen und abgesendet, haben Sie die Möglichkeit ein PDF herunter­zuladen oder es sich per E-Mail schicken zu lassen, da das Dokument bei der Einreise entweder digital oder ausgedruckt vorgezeigt werden muss.
Sie können Ihre digitale Einreise­karte bis zu einer Stunde vor Ankunft in Curaçao ausfüllen.

Elektronische Registrierung für Neuseeland erforderlich


10. August 2019
Ab dem Reisetermin 1. Oktober 2019 müssen sich Besucher aus visabefreiten Ländern wie Deutschland für die Einreise nach Neuseeland verpflichtend vor der Reise registrieren.Das sogenannte Electronic Travel Authority (ETA) ist gebührenpflichtig.
Außerdem wird für internationale Besucher eine Umwelt- und Touristensteuer (International Visitor Conservation and Tourism Levy; IVL) erhoben.
Die Beantragung des ETA ist über die Website immigration.govt.nz/nzeta möglich.
Hier finden Sie auch weitere Informationen rund um ETA und IVL.
Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihres Antrages bis zu 72 Stunden dauern kann und daher rechtzeitig beantragt werden muss.Die Airlines sind berechtigt, Gästen, die nicht über ein gültiges ETA verfügen, das Einsteigen in den Flieger zu verweigern.Das ETA muss auch für Transitaufenthalte in Neuseeland beantragt werden!

Infos vom Zoll


04. August 2019
Nicht alles, was Ihnen im Urlaubsland angeboten wird, dürfen Sie bei der Einreise nach Deutschland als Souvenir mitbringen.Wenn Sie bei Ihrer Reise nach Deutschland Barmittel im Wert von 10.000,- Euro oder mehr mit sich führen, müssen Sie – je nachdem aus welchem Land Sie einreisen – diese bei der Einreise dem Zoll entweder schriftlich anmelden oder nach Aufforderung mündlich anzeigen.
Barmittel sind u. a. Bargeld, Edelmetalle, Edelsteine und bestimmte Wertpapiere (z. B. Schecks).
Was Sie bedenkenlos mitbringen können, erfahren Sie im Einzelnen unter www.zoll.de; einen Überblick erhalten Sie in der aktuellen Broschüre per Klick auf das Bild.

Einreisebestimmungen für alle Nationalitäten


01. August 2019
Aktuelle Einreisebestimmungen für Deutsche finden Sie für alle Länder über den oben gelisteten Link vom Auswärtigen Amt.Für alle anderen Nationalitäten hilft der folgende Link auf traveldoc.aero weiter.Bitte beachten Sie, dass wir für die gegebenen Informationen keine Gewähr übernehmen können. Eine aktuell gültige Auskunft kann nur über die Konsulate eingeholt werden.

TUI Cruises: jetzt Early Check-In in deutschen Häfen möglich


16. Mai 2019
Mit dem neuen Early Check-In können Sie bei Abreise von deutschen Häfen bereits vor der offiziellen Anreisezeit an Bord kommen und entspannt in den Urlaub starten.
Dieser Service kann zum Preis von 25,- Euro pro Gast (ab 14 Jahren) vorab reserviert werden, und zwar ab 4 Monate bis 1 Tag vor Abreise.
Der Early Check-In öffnet um 09:00 Uhr, der reguläre Check-In beginnt um 13:00 Uhr. Gäste der Suiten und Junior Suiten nutzen den Early Check-In kostenfrei.
Bitte beachten Sie, dass der Early Check-In nur die Nutzung der öffentlichen Bereiche einschließt. Die Kabinen stehen spätestens ab 15:00 Uhr zur Verfügung.

Meine Landausflüge - die günstige Alternative für Ihre Kreuzfahrt


09. Februar 2019
Buchen Sie individuelle Landausflüge für Ihre Kreuzfahrt direkt bei den lokalen Veranstaltern, häufig in deutlich kleineren Gruppen und zu günstigeren Preise als bei den Reedereien.Die Vorteile auf einen Blick:
- Lokale Veranstalter mit viel Erfahrung und besten Kenntnissen vor Ort
- Deutschsprachige Reiseleitung bei den meisten Touren
- Kleine Gruppengrößen und ein hohes Maß an Individualität und Flexibilität
- Günstige und besondere Touren, auch abseits der ausgetretenen Touristenpfade
- Abholung vom / Rückbringung zum Hafen
- Pünktlich-zurück-zum-Schiff: rechtzeitige Rückkehr zu Ihrem Kreuzfahrtschiff
Daneben finden Sie zu vielen Häfen wichtige Informationen und Tipps, z.B. zur Lage des Terminals und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Kreuzfahrten


20. Mai 2018
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/kreuzfahrt.jpg
Sie suchen eine ganz besondere Reise? Sie möchten viel sehen und komfortabel reisen?Auf einer Kreuzfahrt kombinieren Sie die Vorteile einer Rundreise mit dem Komfort eines Ferienhotels.Ob Flusskreuzfahrt, Seereise, Expeditions-Kreuzfahrt oder Segel-Yacht: Wir bieten Ihnen einen umfassenden Überblick mit Schiffsinfos, Routen und Preisen. Bitte beachten Sie, dass es immer wieder Specials gibt, die nicht in den Dateien zu finden sind, so z.B. AIDA- und COSTA-Angebote über das Portal seetours.de. Natürlich sind diese auch bei uns zu denselben Preisen buchbar.Darstellungs-Probleme bei der Kreuzfahrten-Suchmaschine liegen oft am Internet Explorer (am besten Firefox oder Google Chrome benutzen).
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/kreuzfahrt.jpg

Neue Gepäckregelung bei TUI Fly


01. März 2018
Die Gepäck­regelungen der Flug­gesellschaften werden immer chaotischer. Man gewinnt zunehmend den Eindruck, dass die Kunden nach offensichtlichen Billig-­Angeboten im Internet am Flughafen abgezockt werden sollen.TUI Fly hat erneut geändert und folgende Regelung eingeführt: Bei Tarifen inklusive Gepäck sind 15kg enthalten. Wem das nicht reicht, muss mehr bezahlen. Dabei werden je nach Fluglänge vier Regionen definiert. Bei Voranmeldung kostet die Auf­stockung auf 20kg nun zwischen 5,- und 21,- Euro pro Weg.
So richtig teuer wird es am Flug­hafen, wenn Sie die Gepäck­aufstockung nicht vorher angemeldet haben. Ein 20kg schwerer Koffer wird dort mit satten 120,- Euro pro Weg berechnet!

Natürlich informieren wir Sie auch gerne über die Regelungen der anderen Tarife und Flug­gesellschaften, damit aus dem scheinbar günstigen Flug nicht eine böse Überraschung wird.

Änderung zur Einreise nach Ägypten


18. Januar 2018
Für die Einreise nach Ägypten empfiehlt sich die Mitnahme eines Reise­passes, der mindestens noch 6 Monate nach dem Aufenthalt gültig sein muss.
Falls Sie keinen Reisepass haben, reicht der Personal­ausweis nur, wenn Sie zusätzlich 2 Passfotos vorlegen können. Bis vor kurzem reichte 1 Foto aus.
Da es vor Ort keinen Passbild­automaten gibt, müssen Sie die Fotos unbedingt aus Deutschland mitbringen!

Nachhaltigkeitssteuer für die Balearen-Inseln


01. Januar 2018
Die am 1. Juli 2016 eingeführte Steuer für eine nachhaltige Entwicklung der Balearen wurde zum 1. Januar 2018 erhöht.Auf Ibiza, Formentera, Mallorca und Menorca zahlt jeder Tourist ab 16 Jahren je nach Unterkunft einen Betrag zwischen 25 Cent und vier Euro plus 10 % Steuer pro Tag.
Ab dem neunten Tag in der gleichen Unterkunft halbiert sich der Betrag.
Neu ist zudem, dass auch Kreuzfahrtgäste die Steuern bezahlen müssen.

Griechenland erhebt Touristensteuer


01. Januar 2018
Seit 1. Januar 2018 hat die griechische Regierung Touristen eine sogenannten Aufenthaltssteuer eingeführt.
Die Touristensteuer kann bis zu 4 Euro pro Hotelübernachtung betragen. In der Höhe richtet diese sich nach der Art der Unterkunft. Eine Übernachtung im Ein- bis Zwei-Sterne-Hotel wird 50 Cent kosten, drei Sterne schlagen mit 1,50 Euro pro Nacht und Zimmer zu Buche. Gäste im 4-Sterne-Hotel bezahlen 3 Euro und im 5-Sterne-Hotel werden 4 Euro fällig.
Die Steuer wird mit 50 Cent auch für Übernachtungen in Ferienwohnungen erhoben.

Günstigst Parken in PADerborn


21. August 2017
So ganz kostenlos ist das Parken in Paderborn ja leider nicht mehr. Tarife ab 2,- Euro pro Tag sind aber immer noch ein Schnäppchen. Damit Sie auch in diesen Genuss kommen, müssen Sie den Parkplatz online buchen. Dies geht ganz einfach über den folgenden Link des Flughafens.Termin eingeben – bezahlen – Ticket drucken – Ticket bei der Einfahrt an der Schranke einscannen und Ausfahrtkarte erhalten – FERTIG! Und wer sein Auto lieber in der Garage parkt, kann dies bei uns im Reisebüro sehr preiswert buchen.

Städtereisen günstiger im Reisebüro


10. Mai 2016
Ein Wochenende in Berlin oder die Kurzreise nach Rom oder Wien. Städtereisen werden immer beliebter. Sprechen Sie uns an, damit Sie auch die besten Preise erhalten. Meistens werden Hotels über Veranstalter deutlich günstiger angeboten als bei Direktbuchung, denn Sie kommen somit in den Genuss von Großabnehmer-Tarifen und Sparangeboten wie 4 Nächte bleiben und 3 Nächte bezahlen.Außerdem bieten wir Ihnen Bahnfahrten und Flüge in Verbindung mit Hotel zu Sonderpreisen an.

Kostenpflichtige Registrierung auch für Kanada verpflichtend


01. August 2015
Für Einreisen nach Kanada ist das eTA-Verfahren (Electronic Travel Authorization) verpflichtend. Deutsche Staatsangehörige, die von der Visapflicht für Kanada befreit sind, müssen im Vorfeld zwingend eine elektronische Einreisegenehmigung einholen, um auf dem Luftweg nach Kanada einreisen zu können. Für Einreisen auf dem Landweg ist dies nicht erforderlich. Einzelheiten zum Antragsverfahren finden Sie unter www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp. Die Formulare stehen nur in englischer und französischer Sprache zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe unter www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf. Die Einreisegenehmigung wird für fünf Jahre erteilt und ist an das jeweilige Reisedokument des Antragstellers gebunden. Wird folglich innerhalb des Gültigkeitszeitraums ein neuer Reisepass ausgestellt, muss das eTA-Verfahren erneut durchgeführt werden.

Im Urlaub mobil sein


12. Februar 2014
Sicherlich haben Sie schon einmal über die Vorteile eines Mietwagens im Urlaub nachgedacht. Vielleicht haben Sie sich auch schon konkret vorgenommen, für ein paar Tage einen Wagen zu mieten, um die Region individuell zu erkunden.Für viele Urlauber ist der Mietwagen mittlerweile ein fester Bestandteil der Reise. Aus dem Angebot der zahlreichen Anbieter geben wir Ihnen einen Überblick über Preise und Leistungen – maßgeschneidert auf Ihren Urlaub.Achten Sie beim Vergleich unbedingt auf die enthaltenen Leistungen. Ein umfangreicher Versicherungsschutz – nach Möglichkeit ohne Selbstbeteiligung – enthaltene Zusatzfahrer und WICHTIG: eine faire Tankregelung sollten inklusive sein.Viele Anbieter im Internet wollen im Preisvergleich ganz oben stehen und bedienen sich dabei eines Tricks: Danach heißt es, Sie zahlen vor Ort einen marktüblichen Preis für die erste Tankfüllung und können den Wagen leer wieder abgeben. Marktüblich heißt, es können für einen Kleinwagen über 100,- Euro Kosten entstehen. Weitere Kosten entstehen dadurch, dass Sie die Tankmenge nicht voll ausschöpfen und somit doppelt belastet werden. Wären die Kosten fair, würden die Anbieter sie im Vorfeld genau benennen. Achten Sie daher auf die sogenannte "Full-full"-Regelung, bei der Sie den Wagen mit derselben Menge Benzin wie bei der Anmietung abgeben.Bei der Buchung bei uns im Reisebüro profitieren Sie in der Regel darüber hinaus von der Möglichkeit, die Reservierung bis einen Tag vor Anmietung kostenfrei zu stornieren. So können Sie sich frühzeitig Frühbuchervorteile sichern und im Fall von nachträglichen Specials umbuchen.

Achten Sie auf die korrekte Namenseingabe


01. August 2009
Bei Flugbuchungen ins außereuropäische Ausland ist es wichtig, die korrekte Schreibweise Ihres Namens laut maschinenlesbarer Zeile in Ihrem Reisepass anzugeben. Die maschinenlesbare Zeile ist die vorletzte Zeile auf der Fotoseite Ihres Passes und die Angabe dort muss nicht mit der Namensangabe neben dem Foto übereinstimmen. So kann zum Beispiel jemand zwei Vornamen haben, die in der ersten Zeile vollständig angegeben sind, während in der maschinenlesbaren Zeile dann nur einer der Vornamen steht. Nur diese letzte Angabe ist relevant.Bitte achten Sie unbedingt bereits bei der ersten Reservierung auf die korrekte Übermittlung Ihres Namens, denn in den meisten Fällen lässt sich der Name gar nicht oder nur mit hohen Kosten ändern!

Warum soll ich eigentlich im Internet buchen?


01. Juli 2009
Diese Frage wird uns so zwar selten gestellt - allerdings kommt es immer noch vor, dass manche glauben, im Internet sei alles billiger. Oder zumindest doch wenigstens der Urlaub ..? Erfahrene Internet-Nutzer wissen, dass dies nicht stimmt. Und zwar gerade wegen des Internets, denn der große Vorteil liegt in der Möglichkeit, Preise und Leistungen dank des Internets viel besser vergleichen zu können. Das Ergebnis ist dann, dass für dieselbe Reise ja doch überall derselbe Preis gilt. Für Reiseprofis handelt es sich dabei um eine Binsenweisheit, denn für Reisen gilt eine Preisbindung. Dies ist auch ein Grund für die vielen "Best-Price"-Versprechungen im Internet. Durch die Preisbindung ist es kein Kunststück, zu versprechen, dass man dieselbe Reise beim Wettbewerber nicht günstiger bekommt ... Vorsicht auch bei Bestpreis-Garantien, wie sie z.B. booking.com oder hrs.de anpreisen. Man muss schon etwas genauer hinsehen und sich etwas durchklicken, um zu erkennen, was sich dahinter verbirgt.Dann erkennt man nämlich, dass diese "Garantie" nur für Internet-Angebote gilt. Warum? Nun, die Anbieter wissen genau, dass die Hotels oft über die Veranstalter – also im Reisebüro – viel günstiger angeboten werden.

Reisezeit mit Sicherheit


01. Juni 2009
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/studiosus.png
Damit Sie über die Sicherheitslage weltweit aktuell informiert sind, meldet hier Studiosus, Deutschlands führender Anbieter von Studien- und Erlebnisreisen, sicherheitsrelevante Informationen aus 120 Ländern.Ländergenaue Infos erhalten Sie unter unserem Service-Link EINREISEINFORMATIONEN.
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/studiosus.png

USA – Abzocke bei Online-Registrierung


01. Mai 2009
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/usa-flag-icon.png
Seit Januar 2009 ist die elektronische Einreise-Genehmigung ESTA für alle Deutschen Pflicht, die kein Visum für die USA haben. Einige Anbieter nutzen dies, um hohe Gebühren für die entsprechenden Formulare zu verlangen.Sie haben ein schlichtes, amtlich wirkendes Design und ausgesprochen offiziell klingende Internet-Adressen. Einige dieser privaten Internet-Seiten gehen sogar so weit, Warnhinweise zu veröffentlichen, in denen vor Anbietern gewarnt wird, die horrende Gebühren für das Zusenden oder den Download der ESTA-Formulare verlangen – nur um im nächsten Schritt eben dies zu tun. Auch in Sachen Suchmaschinen-Optimierung sind diese Unternehmen gewieft: Wer etwa bei Google den Begriff "Esta" eingibt, findet unter den ersten Einträgen vor allem solche Firmen, die nichts mit dem behördlichen Dienst zu tun haben.Wichtig zu wissen: Auf https://esta.cbp.dhs.gov, der offiziellen Seite der US-Regierung, zahlen Sie für die Online-Registrierung nur die tatsächlichen Gebühren. Und die Seite gibt es auch in deutscher Sprache."Wer verlässliche Informationen rund um ESTA sucht, sollte sich ausschließlich auf www.us-botschaft.de informieren", rät Rita Hille, Präsidentin des Visit USA Committee Germany. Unter der Rubrik Visa-Informationen (zu finden ganz unten auf der Homepage) steht alles Wissenswerte zur Online-Registrierung.Außerdem erhalten Sie bei uns im Reisebüro – natürlich gratis – einen Leitfaden zur Internet-Registrierung.Die Abzocke mit der Online-Registrierung steht nur beispielhaft für viele Internet-Geschäfte. Unser gut gemeinter Rat: seien Sie vorsichtig mit vermeintlichen Treffern bei Google und angeblichen Best-Preis-Angeboten! Dabei handelt es sich um rein kommerzielle Anbieter, die nur die eigenen Produkte anpreisen wollen. Dass diese im Internet oft deutlich teurer sind, können Sie durch einen seriösen Vergleich einfach erkennen.Achtung: Neuerdings ist ein reguläres Visum für alle, die sich seit dem 01.03.2011 im Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben, zwingend erforderlich! Die ESTA-Registrierung reicht hier – auch für Deutsche – nicht mehr aus! Da sich die Regelungen jederzeit ändern können, verweisen wir auf die o.a. Seite der Botschaft.
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/usa-flag-icon.png

Urlaub und Umweltengagement


02. März 2009
Unsere Mobilität hat einen Preis - auch für unser Klima.Schon lange informieren wir Sie über die entstehenden Emissionen Ihres Urlaubs.Myclimate und Atmosfair bieten Ihnen die Möglichkeit einer Kompensation über eine Spende an klimafreundliche Projekte. Weiter Infos erhalten Sie auf den Webseiten von Myclimate und Atmosfair.

Kontrollieren Sie Ihr Fluggepäck


12. Februar 2009
Sollte Ihr Gepäck einmal beschädigt ankommen, ist es wichtig, den Schaden sofort am Flughafen dokumentieren zu lassen. Lassen Sie unbedingt das "P.I.R.-Dokument" (Property Irregularity Report) ausstellen, damit Sie Schadenersatz fordern können.Wegen der oft geringen Haftungsgrenzen der Fluggesellschaften empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Gepäckversicherung.

Reiseführer bequem bestellen und direkt abholen


05. Februar 2009
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/exlibris_buchhandlung.jpg
Wie Sie sicherlich wissen, befindet sich direkt neben uns die Buchhandlung ex libris. Neben einer sehr sympathischen und fundierten Beratung rund um das Thema Lesen bietet ex libris auch einen Web-Shop. So können Sie Ihre (Reise-)Literatur bequem von zuhause aus bestellen und zumeist am nächsten Tag in der Buchhandlung abholen. Da es bei Büchern – genau so wie bei Pauschalreisen – eine Preisbindung gibt, müssen Sie auch nicht befürchten, mehr zu bezahlen als bei den einschlägigen Portalen.
https://reisebuero-kompass.com/sites/default/files/pictures/news/exlibris_buchhandlung.jpg

Reiseschutz durch Kreditkarten?


01. Januar 2009
Kreditkarten sind ein nützliches und beliebtes Zahlungsmittel. In puncto Zusatzleistungen werden die kleinen Plastikkärtchen aber oftmals überschätzt.So bieten meist nur die teuren Gold-Karten sinnvolle Reiseschutz-Leistungen.Zudem müssen Sie selbst bei den Gold-Karten zumeist eine Selbstbeteiligung übernehmen.Hier bieten wir Ihnen eine preisgünstige Lösung: Der URV-Kreditkarten-Plus-Schutz beseitigt das Restrisiko hoher Selbstbehaltzahlungen. Kaum eine Kreditkarte bietet (ohne zusätzlichen Aufpreis) umfassenden Schutz für die klassischen Risiken einer Reise wie Krankheit, Stornokosten oder Gepäckverlust.Vielfach ist nur der Karteninhaber versichert – nicht aber die Familie.Zudem ist der wichtige Rücktransport oft so schlecht geregelt, dass er praktisch nicht geleistet wird.Dies ist immer dann der Fall, wenn im Kleingedruckten von der "medizinischen Notwendigkeit" gesprochen wird, wie z.B. bei der goldenen Kreditkarte der Sparkasse. Der feine Unterschied zwischen "medizinisch notwendig" und "medizinisch sinnvoll" erklärt das Centrum Reisemedizin (CRM) in seinem Ratgeber "Krankenversicherung für Auslandsreisen".Bei unseren Versicherern ist natürlich immer der "medizinisch sinnvolle" Rücktransport inklusive!Vertrauen Sie anstatt auf die ungewissen Leistungen Ihrer Kreditkarte lieber auf den maßgeschneiderten Schutz einer Reiseversicherung.
Reisebüro Kompass
 Mo-Fr 9:00-13:00 / 14:00-18:00
Sa *zur Zeit nicht besetzt*